NRW

Bahn baut 750-Tonnen-Kräne auf: Sperrung der A 40

Unfälle

Donnerstag, 13. Mai 2021 - 16:17 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mülheim. An der gesperrten Autobahn 40 bei Mülheim haben Fachleute der Bahn am Donnerstag mit dem Aufbau von zwei riesigen 750-Tonnen-Kränen begonnen. Mit den Kränen werde schweres Bohrgerät auf die Baustelle gehoben, um später tiefe Löcher für die Befestigung von zwei Behelfs-Eisenbahnbrücken zu bohren.

Ein Schild weist auf eine Baustelle hin. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Kräne müssten zunächst fünf bis sechs Stunden lang aufgebaut und nach der Arbeit sofort wieder abgebaut werden, sagte eine Sprecherin der Bahn. An der Baustelle sei die Zeit knapp: Die Autobahn-Sperrung, die Mittwochabend (20.00 Uhr) begonnen hatte, dauert nur bis zum Freitagabend (22.00 Uhr). Umleitungen sind ausgeschildert.

Bei einem schweren Tanklasterunfall Mitte September 2020 waren die Brücken schwer beschädigt und später abgerissen worden. Mitte August sollen Ersatzbrücken montiert werden. Insgesamt liegt der Schaden bei einem mittleren zweistelligen Millionenbetrag.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-585740/2

Ihr Kommentar zum Thema

Bahn baut 750-Tonnen-Kräne auf: Sperrung der A 40

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha