Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Bande in Haft: Überfälle auf Tankstellen und Spielhallen

Kriminalität

Donnerstag, 12. März 2020 - 14:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Siegburg. Die Polizei hat eine mutmaßliche Räuberbande überführt, die im Rheinland eine Reihe von Tankstellen und Spielhallen überfallen haben soll. Fünf Männer im Alter zwischen 21 und 29 Jahren wurden festgenommen und sitzen nun wegen schweren Raubes in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft Bonn und die Kreispolizei Rhein-Sieg am Donnerstag mitteilten.

Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Die Ermittler waren ihnen nach einem Tankstellen-Überfall im Januar in Troisdorf auf die Spur gekommen. Damals hatten zwei Täter die Tankstelle im Ortsteil Spich ausgeraubt. Spuren und Zeugenaussagen führten die Beamten schließlich zu mehreren Verdächtigen. Die fünf Männer und eine nicht verhaftete Frau sollen in wechselnder Beteiligung mehr als zehn Überfälle unter anderem in Köln, Leverkusen, Remscheid und Hennef begangen haben.

Ihr Kommentar zum Thema

Bande in Haft: Überfälle auf Tankstellen und Spielhallen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha