NRW

Bankkarten und PIN-Nummern gestohlen: 26-Jähriger in U-Haft

Kriminalität

Donnerstag, 17. Juni 2021 - 15:24 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach. Ein Mann soll in Mönchengladbach in den vergangenen Wochen mehrere Bankkarten und Briefe mit PIN-Nummern gestohlen und Geld von den Konten abgehoben haben. Der 26-Jährige sitze seit Mittwoch in Untersuchungshaft, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Zwei Taten soll er demnach gemeinsam mit einer 25-jährigen Frau begangen haben, die gemeinsam mit dem Mann am Dienstag vorläufig festgenommen wurde. Die Frau wurde den Angaben zufolge verhört und anschließend - mangels Haftgründen - wieder freigelassen.

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Das Duo soll im Mai und Juni mehrere Bankkarten und Briefe mit PIN-Nummern aus sogenannten Postablagekästen in Mönchengladbach gestohlen haben. In solchen verschlossenen Boxen werden laut Polizei Briefe von Logistikunternehmen zwischengelagert. Woher die mutmaßlichen Täter den Schlüssel für den Kasten hatten, sei noch unklar, teilte die Polizei weiter mit. Sie arbeiten demnach nicht bei dem betroffenen Unternehmen.

Nach einem Hinweis von Anwohnern seien die beiden am Mittwoch bei der Entleerung eines Postablagekastens in Mönchengladbach festgenommen worden. Dem 26-Jährigen werden nun in sechs Fällen Computerbetrug und besonders schwerer Diebstahl vorgeworfen. Die Polizei geht davon aus, dass das Duo auch für eine „Vielzahl weiterer Taten des vergangenen Jahres“ als Täter in Frage komme. Es sei davon auszugehen, dass dabei eine „hohe fünfstellige Schadenssumme“ entstanden sei.

© dpa-infocom, dpa:210617-99-34497/2

Ihr Kommentar zum Thema

Bankkarten und PIN-Nummern gestohlen: 26-Jähriger in U-Haft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha