NRW

Baupreise in NRW steigen um mehr als 10 Prozent

Bau

Mittwoch, 13. Oktober 2021 - 10:46 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Bauen in Nordrhein-Westfalen wird immer teurer. Im August lagen die Preise für Bauleistungen an Wohngebäuden im bevölkerungsreichsten Bundesland 10,8 Prozent höher als noch ein Jahr zuvor, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Dies sei der höchste Anstieg der Baupreise seit November 2007, betonten die Statistiker.

Ein Bauarbeiter arbeitet auf einer Baustelle. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Ein Teil des Anstiegs ist auf die Rückkehr zum ursprünglichen Mehrwertsteuersatz im Januar 2021 zurückzuführen. Ohne diese Mehrwertsteueränderung hätte die Preissteigerung aber immer noch 8,0 Prozent betragen.

Preistreiber bei den Rohbauarbeiten waren nach Angaben der Statistiker die Betonarbeiten mit einem Plus von 16 Prozent und die die Zimmer- und Holzbauarbeiten mit einer Steigerung von mehr als 38 Prozent. Bei den Ausbauarbeiten verzeichneten die Dämm- und Brandschutzarbeiten an technischen Anlagen (14,1 Prozent) und die Estricharbeiten (14,7 Prozent) den stärksten Anstieg.

© dpa-infocom, dpa:211013-99-579349/2

Ihr Kommentar zum Thema

Baupreise in NRW steigen um mehr als 10 Prozent

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha