Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Baustellendiebstähle in NRW: 9,76 Millionen Euro Schaden

Bau

Freitag, 16. August 2019 - 06:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Diebe haben auf Nordrhein-Westfalens Baustellen im vergangenen Jahr einen Schaden von 9,76 Millionen Euro verursacht. Das seien etwa 400 000 Euro mehr als im Vorjahr 2017, teilte das Landeskriminalamt (LKA) NRW auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. „Gestohlen wird im Prinzip alles, was nicht niet- und nagelfest ist“, sagte eine Sprecherin des Verkehrswegebauers Strabag. Die Diebe halten unter anderem Ausschau nach Werkzeugen, Kabeln und auch Radladern, wie aus der Antwort des LKA und Mitteilungen der Polizei hervorgeht.

Ein Baugerät hängt vor Diebstahl geschützt an einem Kran. Foto: Martin Gerten/Archivbild

In der Statistik zu den Baustellendiebstählen fällt auf, dass - verglichen mit dem Jahr 2017 - zwar der Schaden in 2018 höher war, doch die Zahl der Fälle zurückging. Während die Polizei 2017 demzufolge noch 5225 Diebstähle auf Neu- und Rohbauten sowie Baubuden und Baustellen zählte, waren es ein Jahr später nur noch 4649 - ein Rückgang um rund 12 Prozent.

Ihr Kommentar zum Thema

Baustellendiebstähle in NRW: 9,76 Millionen Euro Schaden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha