NRW

Bayer-Leverkusen-Boss Carro rückt ins Board der ECA auf

International

Dienstag, 13. Juli 2021 - 10:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leverkusen. Bayer Leverkusens Club-Chef Fernando Carro ist als dritter Vertreter aus der Bundesliga in das Board der Internationalen Clubvereinigung ECA aufgerückt. Das gab die ECA am Dienstag bekannt. Neben dem 56-Jährigen gehören bereits Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Michael Gerlinger, Direktor Recht und Personal beim FC Bayern München, zur ECA-Führung.

Fernando Carro, Geschäftsführer von Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

Insgesamt bilden 24 Personen das Board der Vereinigung, die 230 Vereine aus Europa vetritt. Im Zuge der geplanten Revolution durch eine Super League mussten einige Mitglieder die ECA verlassen. Auch der bisherige ECA-Chef Andrea Agnelli von Juventus Turin wurde durch Nasser El-Khelaifi, den Besitzer von Paris Saint-Germain, ersetzt.

© dpa-infocom, dpa:210713-99-362366/2

Ihr Kommentar zum Thema

Bayer-Leverkusen-Boss Carro rückt ins Board der ECA auf

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha