NRW

Bayer im Saison-Finale ohne Bailey: Wolf will „nicht warten“

Fußball

Freitag, 14. Mai 2021 - 14:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Leverkusen. Bayer Leverkusen muss in den verbleibenden Saison-Spielen der Fußball-Bundesliga gegen Union Berlin am Samstag (15.30 Uhr/Sky) und eine Woche darauf bei Borussia Dortmund auf Leon Bailey verzichten. Die Fußverletzung des Jamaikaners aus dem Spiel bei Werder Bremen (0:0) erwies sich als glatter Zehenbruch. „Er wird nicht mehr spielen können“, sagte Trainer Hannes Wolf am Freitag. Dafür steht der angeschlagene Kerem Demirbay bereit, Paulinho wird nach seinem Kreuzbandriss im Juli erstmals wieder im Kader stehen.

Leverkusens Leon Bailey. Foto: Thilo Schmuelgen/Reuters-Pool/dpa/Archivbild

Mit einem Sieg gegen Union will DFB-Leihgabe Wolf, dessen Zukunft im Sommer unklar ist, die Europa-League-Qualifikation am vorletzten Spieltag sichern. „Wir wollen nicht warten“, sagte der 40-Jährige und erklärte mit Bezug auf seine Formulierung beim Amtsantritt, seine acht Spiele seien ein 800-Meter-Lauf: „Wir wollen es nicht erst auf den letzten 100 Metern schaffen, sondern irgendwo zwischen 200 und 100.“ Gleichwohl wisse er, „was da gegen Union auf uns zukommt“.

Sollte Bayer die Europa League erreichen, sei das trotz des eigentlichen Saison-Ziels Champions League „kein Trostpreis“, erklärte Wolf. „Als wir angefangen haben, hatten wir sieben Punkte Rückstand auf die Champions League und zwei Vorsprung auf die Plätze hinter der Europa League. Aus der Perspektive und Konstellation war es das große Ziel“, sagte er: „Wenn wir alles gewonnen hätten, hätten wir auch das andere noch schaffen können, aber das war nicht so leicht.“

© dpa-infocom, dpa:210514-99-597904/2

Ihr Kommentar zum Thema

Bayer im Saison-Finale ohne Bailey: Wolf will „nicht warten“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha