NRW

Beethoven-Programm soll trotz harter Maßnahmen stattfinden

Musik

Dienstag, 15. Dezember 2020 - 15:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bonn. Das Konzert-Programm zu Ehren des vor 250 Jahren geborenen Komponisten Ludwig van Beethoven (1770 - 1827) in dieser Woche soll trotz der harten Corona-Maßnahmen stattfinden. Das bestätigte der Veranstalter des Jubiläumsjahres am Dienstag.

Daniel Barenboim, Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden. Foto: Annette Riedl/dpa/POOL/dpa/Archivbild

Am Donnerstag soll Dirigent Daniel Barenboim (78) mit seinem West-Eastern Divan Orchestra ein Konzert in der Bonner Oper geben - ohne Saalpublikum. Die Aufführung wird übertragen sowie gestreamt. Ein Grußwort von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erfolgt per Aufzeichnung. An dem Tag jährt sich der in einem Kirchenbuch eingetragene Tauftag von Beethoven zum 250. Mal.

Bereits am Vortag gestaltet das Beethoven-Orchester einen Abend zum Werdegang des zunehmend ertaubten Komponisten. Dabei wird ein Stück des US-amerikanischen Jazztrompeters und Musikproduzenten Quincy Jones mit dem Titel „Ode to Joy“ uraufgeführt. Auch das Orchesterwerk „Opus 2020“ des britischen Komponisten Max Richter kommt zur Uraufführung.

Ihr Kommentar zum Thema

Beethoven-Programm soll trotz harter Maßnahmen stattfinden

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha