Behörden wollen mit Räumungen im Hambacher Forst beginnen

dpa Kerpen.

Behörden wollen mit Räumungen im Hambacher Forst beginnen

Im sogenannten "Wiesencamp" von Umweltaktivisten am Hambacher Forst stehen angemalte Wohnwagen. Foto: Christophe Gateau

Im Braunkohlerevier Hambacher Forst wollen die Behörden noch heute mit der Räumung der Baumhäuser von Aktivisten beginnen. Das bestätigte eine Sprecherin der zuständigen Stadt Kerpen auf Anfrage. Das nordrhein-westfälische Bauministerium hatte die Stadt am Mittwochabend angewiesen, die Baumhäuser unverzüglich zu räumen. „Die Weisung wird jetzt umgesetzt“, sagte die Stadtsprecherin. In der Nähe des Waldgebietes, das zu einem Symbol des Widerstands gegen die Braunkohle geworden ist, formierte die Polizei am Donnerstagmorgen massive Kräfte.