Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Bei Angriff auf „Ex“ andere Frau getötet: Urteil möglich

Kriminalität

Montag, 25. November 2019 - 03:17 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Kleve. Er soll seine frühere Lebensgefährtin in einem Bordell am Niederrhein mit einem Messer angegriffen und dabei eine Kollegin der Frau erstochen haben. Jetzt wird das Urteil erwartet.

Im Mordprozess um eine Messerattacke in einem Bordell am Niederrhein sprechen die Richter in Kleve möglicherweise schon heute das Urteil gegen den 47-jährigen Angeklagten. Der Mann war laut Staatsanwaltschaft an einem Abend im April durch die Hintertür in den Bordellbetrieb gekommen. Er soll unvermittelt mit einem Küchenmesser auf eine 38-jährige Kollegin seiner Ex-Freundin eingestochen und ihr einen tödlichen Stich ins Herz versetzt haben. Dann soll er seiner früheren Lebensgefährtin und Mutter des gemeinsamen Sohnes in den Rücken und ins Gesicht gestochen haben.

Der Rumäne steht wegen Mordes und versuchten Mordes vor Gericht. Hintergrund der Tat in Moers war laut Anklage der Streit zwischen dem Angeklagten und der Ex-Partnerin über das Umgangsrecht mit dem gemeinsamen dreijährigen Sohn. Das Gericht hatte ursprünglich zu Beginn des Prozesses zwei weitere Verhandlungstage terminiert.

Ihr Kommentar zum Thema

Bei Angriff auf „Ex“ andere Frau getötet: Urteil möglich

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha