Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Beleidigung gegen Torunarigha: Verfahren eingestellt

Fußball

Donnerstag, 4. Juni 2020 - 18:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Im Zuge der rassistischen Beleidigungen gegen den Berliner Fußball-Profi Jordan Torunarigha während des Pokalspiels beim FC Schalke 04 ist das Verfahren eingestellt worden. „Wir haben versucht, den Täter mit Hilfe von Video-Aufnahmen der betreffenden Tribüne zu ermitteln. Aber eine Identifizierung war nicht möglich“, sagte Oberstaatsanwältin Anette Milk der Deutschen Presse-Agentur. Zuerst hatte der Fußball-Podcast „Doppelspitze“ berichtet.

Herthas Dedryck Boyata (l-r), Rune Jarstein und Jordan Torunarigha vor der Schalker Nordkurve. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Torunarigha war Anfang Februar im Achtelfinale des DFB-Pokals beim FC Schalke 04 laut eigener Aussage rassistisch beleidigt worden. Der Spieler stellte „mit Unterstützung des Vereins Strafanzeige gegen Unbekannt“.

Ihr Kommentar zum Thema

Beleidigung gegen Torunarigha: Verfahren eingestellt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha