Belgier siegt bei „NRW-Kürbis-Wiegemeisterschaft“ in Lohmar

dpa Lohmar. Der Belgier Bruno Willeimijns ist Sieger der „NRW-Kürbis-Wiegemeisterschaft“. Sein Schwergewicht der beliebten Sorte „Atlantic Giant“ brachte am Sonntag in Lohmar 764,5 Kilogramm auf die Waage. Gärtner, Gemüseliebhaber und Hobbyzüchter waren auf dem Krewelshof in Lohmar gegeneinander angetreten und präsentierten ihre Kürbisse im XXL-Format. Der deutsche Kürbis-Rekord liegt nach Angaben der Veranstalter bei 916,5 Kilo.

Belgier siegt bei „NRW-Kürbis-Wiegemeisterschaft“ in Lohmar

Helfer transportieren auf einem Erlebnis-Bauernhof, Krewelshof einen Kürbis zur Waage. Foto: Henning Kaiser/dpa

Der „Kürbiskönig“ strich einen Gewinn von 1000 Euro für sein Riesengemüse ein. Die Gewächse wurden mit einem Gabelstapler zentimetergenau auf die Waage gehievt. In insgesamt sieben Kategorien wurden die dickste Tomate, Zucchini, Kohlrabi und Kohl sowie die längste Gurke ermittelt, zwei weitere Sorten wurden von einer Glücksfee ausgelost.

Auf Platz zwei landete ebenfalls ein Belgier, und zwar Mark Feyaerts. Sein Kürbis wog 577 Kilogramm. Platz drei belegte der dritte Belgier, Wouter de Wever, mit seinem 570-Kilo-Exemplar.

Der aktuelle Kürbis-Wiege-Weltrekord liegt bei 1,19 Tonnen. Aufgestellt hat ihn 2016 Mathias Willeimijns aus Belgien. Mit seinem Teamkollegen Bruno Willeimijns holte er schon im vergangenen Jahr beim Krewelshofer Wiege-Wettbewerb den Sieg mit seinem 795-Kilogramm-schweren Riesenkürbis.

Der diesjährige Siegerkürbis kann auf dem Krewelshof in den kommenden Wochen besichtigt werden. Am Ende der Saison wird er beim „Kürbisschlachten“ ausgehöhlt und die dabei gewonnenen Kerne werden dem Besitzer überreicht. Der kann dann weiter züchten und auf den nächsten Coup hoffen.

© dpa-infocom, dpa:210912-99-190199/2