NRW

Bellender Hund führt zu getöteter Frau: Nachbar verhaftet

Kriminalität

Freitag, 27. Dezember 2019 - 14:08 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bielefeld. Durch ihren immerzu bellenden Hund ist in Bielefeld eine tote Frau entdeckt worden, die laut Polizei erwürgt wurde. Ein 59-jähriger Nachbar aus dem selben Haus wurde als mutmaßlicher Mörder verhaftet.

Blaulicht auf einem Einsatzwagen der Polizei. Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa

Anwohner hatten am 23. Dezember die Polizei alarmiert, weil der Hund in den frühen Morgenstunden in dem Mehrfamilienhaus fortwährend bellte. Weil sie einen Notfall vermuteten, drangen die Beamten in die Wohnung der 34-jährigen Bewohnerin ein und fanden die Leiche der Frau. Laut Obduktion wurde sie erwürgt.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde am 1. Weihnachtsfeiertag der Nachbar festgenommen und am Tag darauf dem Haftrichter wegen Mordverdachts vorgeführt. Zeugen zufolge hatte es zwischen dem Opfer und dem Tatverdächtigen am Abend vor dem Leichenfund einen Streit gegeben. Der 59-Jährige schweigt zu den Vorwürfen. Eine Mordkommission ermittelt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.