Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Bericht: Ermittlungen gegen Gerd Hoofe eingestellt

Verteidigung

Donnerstag, 16. November 2017 - 07:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bonn. Die Bonner Staatsanwaltschaft hat nach einem Zeitungsbericht die Ermittlungen gegen den Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Gerd Hoofe, eingestellt. Sie sehe keinen Tatverdacht, schreibt die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag). Hoofe sagte dem Blatt: „Es ist gut, dass nun auch die Staatsanwaltschaft Bonn mit dieser „Einstellung erster Klasse“ klargestellt hat, dass an den kruden Anschuldigungen null Komma nichts dran war.“

Die Staatsanwaltschaft hatte ein förmliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Strafvereitelung im Amt gegen den engen Vertrauten von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) eingeleitet. Auslöser war die Strafanzeige eines Offiziers aus dem Sommer gewesen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.