NRW

Bericht: JU will sich am Abend in K-Frage positionieren

Parteien

Sonntag, 18. April 2021 - 13:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Der Unions-Nachwuchs will sich am Sonntagabend zum festgefahrenen Streit um die Kanzlerkandidatur zwischen CDU-Chef Armin Laschet und dem CSU-Vorsitzenden Markus Söder positionieren. Nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland wollen sich die Landesvorsitzenden der Jungen Union (JU) um 20.00 Uhr in einer Videokonferenz zusammenschalten.

JU-Chef Tilman Kuban spricht bei einem digitalen Deutschlandtag der Jungen Union. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

JU-Chef Tilman Kuban hatte diesen Schritt in der „Bild“ angekündigt: „Wenn sie uns zwingen, sind wir im Zweifel bereit, als gemeinsame Jugendorganisation von CDU und CSU Verantwortung zu übernehmen und uns zu positionieren.“ Vergangenen Montag hatte Kuban selbst sich für Laschet ausgesprochen.

Die von Laschet und Söder selbst gesetzte Frist für eine Einigung im Machtkampf um die Kanzlerkandidatur läuft an diesem Sonntag ab. Ob die beiden Rivalen bis zum Abend oder frühen Montagmorgen eine Lösung finden, oder ob am Ende doch noch die Unionsfraktion wohl an diesem Dienstag entscheiden könnte, war zunächst unklar.

© dpa-infocom, dpa:210418-99-251565/2

Ihr Kommentar zum Thema

Bericht: JU will sich am Abend in K-Frage positionieren

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha