Bericht: Gruppe will Rangnick zurück nach Schalke holen

dpa Gelsenkirchen. Ralf Rangnick steht möglicherweise vor einer erneuten Rückkehr zum FC Schalke 04. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung plant eine nicht näher benannte Gruppe einflussreicher Personen aus Wirtschaft und Politik, darunter künftige Kandidaten für den Aufsichtsrat, den 62-Jährigen als Sportvorstand zum wahrscheinlichen Absteiger aus der Fußball-Bundesliga zu lotsen.

Rangnick, der die Schalker 2004/05 und im Jahr 2011 trainierte, gilt auch als Kandidat auf die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw und hat bereits sein grundsätzliche Interesse daran geäußert. Zu den kolportierten Schalke-Plänen lag zunächst weder eine Reaktion von Rangnick noch vom Verein vor. Laut „Bild“ soll es zwischen der Rangnick-Seite und dem Verein jedoch bereits „grundsätzliche Vor-Einigung“ geben. Rangnick soll mit einem langfristigen Vertrag über voraussichtlich fünf Jahre ausgestattet werden.

© dpa-infocom, dpa:210312-99-798935/2