NRW

Bertelsmann geht bei Call-Centern mit Marokkanern zusammen

Dienstleistungen

Dienstag, 18. September 2018 - 09:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gütersloh. Bertelsmann legt sein Call-Center-Geschäft mit einem Partner aus Nordafrika zusammen. Der Medien- und Dienstleistungskonzern aus Ostwestfalen bringt laut Mitteilung vom Dienstag seine Tochter Arvato CRM (Customer Relationship Management) in ein Gemeinschaftsunternehmen ein, für das etwa 48 000 Mitarbeiter in 25 Ländern künftig rund 1,2 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften sollen. Partner ist die Saham-Gruppe aus Casablanca in Marokko.

Bertelsmann und Saham halten jeweils 50 Prozent. Bertelsmann stellt den Vorstandschef. Der Aufsichtsratsvorsitzende der neuen Firma, deren Namen noch nicht feststeht, wird von Saham benannt. Da die Gütersloher größere Geschäftsanteile in das neue Unternehmen einbringen, muss Saham einen finanziellen Ausgleich leisten. „Über die Zahlen haben wir Stillschweigen vereinbart“, sagte Bertelsmann-Vorstandschef Thomas Rabe der Deutschen Presse-Agentur.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.