NRW

Betrunkene Frau mit Sohn im Auto: Zeugen wollen sie stoppen

Verkehr

Mittwoch, 5. Mai 2021 - 11:48 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Haan. Eine völlig betrunkene Frau (35) ist nach Angaben der Polizei mit ihrem kleinen Sohn auf der Rückbank durch Haan (Kreis Mettmann) gefahren. Zeugen versuchten, sie zu stoppen und verfolgten sie letztlich bis zu ihrer Wohnung - wo die Polizei ihr den Führerschein wegnahm und das Jugendamt informierte.

Ein Schild mit dem Schriftzug "Polizei" hängt an einer Polizeiwache. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Augenzeugen hatten laut Polizei am Dienstagabend die „augenscheinlich stark alkoholisierte Frau“ schwankend an einer Tankstelle gesehen und angesprochen. Sie reagierte nicht, setzte sich in das Auto mit dem Jungen im Kindergarten-Alter und fuhr los. Die Zeugen folgten ihr bis zu einer weiteren Tankstelle - konnten sie aber nicht aufhalten.

Sie fuhren der 35-Jährigen bis nach Hause hinterher und lotsten die Polizei dorthin. Die Beamten ließen die Frau nach Angaben vom Mittwoch pusten: 1,96 Promille.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-475208/2

Ihr Kommentar zum Thema

Betrunkene Frau mit Sohn im Auto: Zeugen wollen sie stoppen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha