NRW

Betrunkener Autofahrer baut drei Unfälle: Haftbefehl

Kriminalität

Montag, 24. Februar 2020 - 14:29 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Oberhausen. Mit mehr als drei Promille im Blut hat ein Pkw-Fahrer (34) ohne Führerschein laut Polizei in Oberhausen drei Verkehrsunfälle hintereinander verursacht. Der Mann kam in Untersuchungshaft.

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa

Der 34-Jährige war Samstagnacht zunächst gegen eine Laterne gefahren und geflüchtet. Wie die Polizei am Montag weiter berichtete, krachte er wenig später beim Ausparken gegen einen anderen Wagen - und fuhr wieder davon. In beiden Fällen hatten Zeugen das Kennzeichen notiert, die Polizei leitete bereits eine Fahndung ein. Die Beamten entdeckten das Auto schließlich bei einem dritten Unfall: Der Mann war auf einen Pkw aufgefahren, in dem eine Frau (34) leicht verletzt wurde. Insgesamt entstand laut Polizei zudem Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Der Mann hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland, war mit einem Wagen mit ausländischen Kennzeichen unterwegs. Ein Richter erließ am Sonntag Haftbefehl.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.