Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Betrunkener „fliegt“ im Auto auf Feuerwehr zu

Unfälle

Sonntag, 13. Mai 2018 - 14:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Anzeige

Ein betrunkener 22-Jähriger ist in Köln in seinem sich mehrfach überschlagenden Kleinwagen auf ein Rettungsauto der Feuerwehr „zugeflogen“. Den Unfall kommentierte er direkt nach seiner Befreiung aus dem total beschädigten, auf dem Dach liegenden Auto, laut Polizeibericht vom Sonntag trocken: „Das ist alles nicht so schlimm - mein Vater hat noch mehrere Firmenfahrzeuge.“ Schlimmer für den jungen Mann dürfte sein, dass ein Atemalkoholtest gut 1,6 Promille ergab. Der Feuerwehrrettungswagen war in der Nacht zum Sonntag mit Blaulicht und Martinshorn zu einem ganz anderen Einsatzort unterwegs. Plötzlich habe der Rettungsassistent von links ein sich überschlagendes Auto „auf sich zufliegen sehen“, heißt es im Polizeibericht. Dass es den Rettungswagen verfehlt habe, sei reines Glück gewesen.

Ihr Kommentar zum Thema

Betrunkener „fliegt“ im Auto auf Feuerwehr zu

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige