NRW

Bewaffnete Maskierte überfallen Supermarkt in Mülheim

Kriminalität

Sonntag, 22. Dezember 2019 - 17:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/nwl Mülheim an der Ruhr. Vier bewaffnete und maskierte Täter haben versucht, einen Supermarkt in Mülheim auszurauben. Als die Kassiererin die Kasse nicht aufbekam, schlugen die Räuber auf die Frau ein, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Wie schwer sie verletzt wurde, war zunächst nicht klar. Eine Kundin des Marktes erlitt einen Schock. Ohne Beute flüchteten die Täter in einem dunkelgrünen Kleinwagen mit Mülheimer Kennzeichen.

Ein Streifenwagen mit Blaulicht steht auf einer Straße. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

Laut Polizei waren sie am Freitagabend in das Geschäft gestürmt und hatten die Kassiererin mit einer Schusswaffe zunächst bedroht und Bargeld verlangt. Als es der Frau nicht gelang die Kasse zu öffnen, versuchten die Täter es demnach gewaltsam selbst - ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei ermittelt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.