NRW

Bilanz Düsseldorfer Altstadt: Fünf verletzte Polizisten

Kriminalität

Sonntag, 13. Juni 2021 - 17:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Bei Einsätzen in der Düsseldorfer Altstadt sind am Wochenende fünf Polizisten verletzt worden. Am Sonntagmorgen wurde eine Beamtin durch einen Flaschenwurf hinterrücks aus der Menge getroffen, wie die Polizei berichtete. Sie kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus und musste ihre Schicht beenden. In einem anderen Fall wurde eine Beamtin bei einer Schlägerei durch Reizgas eines Beteiligten leicht verletzt. Sie konnte weiterarbeiten.

Ein Polizeibeamter in Schutzkleidung. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Unbekannte attackierten einen 19-Jährigen mit Tritten und raubten ihm seine Kette. In einem anderen Fall wurde ein Mann durch eine abgeschlagene Flasche verletzt. Der Täter konnte flüchten. Insgesamt 21 Personen kamen in Gewahrsam. Die Beamten schrieben sieben Anzeigen wegen Körperverletzungen. Nicht selten wurden die Polizisten bei ihren Einsätzen von einer großen Zahl an Schaulustigen umringt, besonders an der Rheinuferpromenade.

„Wir nähern uns wieder dem Vor-Corona-Niveau“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. In den beiden Nächten auf Samstag und Sonntag sei jeweils nach Mitternacht eine Art Schichtwechsel beim Publikum festzustellen. Dem normalen Publikum folge dann jeweils ein „eventorientiertes Publikum“, das überwiegend aus jungen Männern bestehe, die offenkundig auf körperliche Auseinandersetzungen aus seien. Bei Durchsuchungen von Personen hätten die Einsatzkräfte unter anderem ein Messer und einen Teleskopschlagstock entdeckt.

© dpa-infocom, dpa:210613-99-976563/2

Ihr Kommentar zum Thema

Bilanz Düsseldorfer Altstadt: Fünf verletzte Polizisten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha