NRW

„Bild“: Schalke will sich von Matondo und Kutucu trennen

Fußball

Samstag, 2. Januar 2021 - 14:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 will sich nach Informationen der „Bild“ noch in diesem Winter von Rabbi Matondo (20) und Ahmet Kutucu (20) trennen. Wie die Zeitung am Samstag berichtet, sollen die Abgänge der beiden 20 Jahre alten Angreifer den finanziellen Spielraum für Neuzugänge vergrößern. Demnach möchte sich der Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga nach der Rückkehr von Abwehrspieler Sead Kolasinac (27/Arsenal London) mit weiteren Leihspielern auf der Rechtsverteidiger- und Mittelstürmer-Position verstärken.

Rabbi Matondo steht nach dem Spiel auf dem Rasen. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Für Matondo soll Schalke bereits ein Leih-Angebot aus England ohne Kaufoption vorliegen. Kutucu verhandelt laut türkischen Medien bereits mit Fenerbahce Istanbul.

Die Trennung von Nick Taitague ist dagegen bereits beschlossene Sache. Wie der Revierclub am Samstag mitteilte, wurde der bis zum 30. Juni 2021 datierte Vertrag mit dem 21 Jahre alten Mittelfeldspieler vorzeitig aufgelöst. Taitague war Anfang 2017 vom US-amerikanischen Club FC Richmond in die U19 der Schalker gewechselt. Nicht zuletzt aufgrund diverser Verletzungen kam er lediglich zu 13 Einsätzen in der U23. Für die Lizenzspielermannschaft bestritt er kein Pflichtspiel.

Ihr Kommentar zum Thema

„Bild“: Schalke will sich von Matondo und Kutucu trennen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha