NRW

Bläck Fööss-Sänger will am 11.11. erstmals ausschlafen

Musik

Sonntag, 8. November 2020 - 09:21 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Normalerweise ist die Kölner Kult-Band Bläck Fööss am 11.11. von früh bis spät bei Auftritten unterwegs. Aber dieses Jahr ist alles anders, denn der Karnevalsauftakt ist abgesagt.

Erry Stoklosa, Mitglied der Band „Bläck Fööss“, am Mikrofon. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Erry Stoklosa (73), Bläck Fööss-Urgestein, will am 11.11. zum ersten Mal seit vielen Jahren ausschlafen. „Vielleicht stelle ich mir den Wecker auf 11.11 Uhr, das wäre ja passend“, sagte der Sänger der Kölner Kult-Band der Deutschen Presse-Agentur. „Und dann höre ich mir wahrscheinlich zu Hause Karnevalslieder an und mache ein kölsches Frühstück mit Mettbrötchen.“ Normalerweise stehen die Bläck Fööss beim Karnevalsauftakt am 11.11. auf der Bühne, unter anderem auf dem Heumarkt in der Altstadt. Doch dieses Mal sind die Feiern in Köln wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Die zahlreichen ausfallenden Karnevalsveranstaltungen seien für alle, die damit zu tun haben, „eine sehr traurige Angelegenheit“, sagte Stoklosa. „Nicht nur für die Musikbands, sondern da hängt ja eine ganze Branche dran, zum Beispiel Beleuchter, Caterer und viele mehr.“ Er hoffe, dass die versprochenen staatlichen Hilfen auch dort wirklich greifen.

Für die Bläck Fööss sei 2020 trotz ihres 50-jährigen Band-Jubiläums ein eher trauriges Jahr gewesen: „Leider mussten fast all die geplanten schönen Jubiläums-Veranstaltungen ausfallen, zum Beispiel unsere drei großen Konzerte auf dem Roncalli-Platz am Dom.“ Aber wenigstens sei nun gerade das Jubiläums-Album erschienen, auf dem auch Gast-Stars wie Hape Kerkeling oder Howard Carpendale zu hören sind.

Ihr Kommentar zum Thema

Bläck Fööss-Sänger will am 11.11. erstmals ausschlafen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha