Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Blindgänger-Verdacht: Evakuierung rund um Dom vorbereitet

Notfälle

Mittwoch, 19. Februar 2020 - 14:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Münster.

Wegen möglicher Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg bereitet die Stadt Münster für Freitag die Evakuierung der Innenstadt rund um den Domplatz vor. Laut Mitteilung von Mittwoch sollen die Experten des Kampfmittelräumdienstes bis Freitagmorgen klären, ob an den Verdachtspunkten Bomben liegen. Müsste entschärft werden, soll ein Radius von 250 Metern um den Domplatz evakuiert werden. Betroffen ist neben dem Bischofssitz auch das Rathaus, die Bezirksregierung, das LWL-Museum für Kunst und Kultur, mehrere Uni-Gebäude und zahlreiche Kaufleute. Auch Buslinien müssten umgeleitet werden. „Ab Freitagmorgen wird nicht mehr viel gehen rund um Dom, Rathaus und Fürstenberghaus. Wenn alles wie geplant abläuft, herrscht ab Mittag wieder Alltag“, erklärt der zuständige Stadtrat Wolfgang Heuer laut Mitteilung.

Ihr Kommentar zum Thema

Blindgänger-Verdacht: Evakuierung rund um Dom vorbereitet

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha