NRW

Blindgängerfund: 11.600 Menschen werden evakuiert

Notfälle

Freitag, 17. Januar 2020 - 14:09 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe ist in Düsseldorf im Laufe des Freitags eine große Evakuierung geplant, von der laut Feuerwehr rund 11 600 Menschen betroffen sind.

Ein Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“. Foto: Patrick Seeger/dpa

Alle Sicherheitsmaßnahmen zusammen genommen sind rund 30 000 Menschen betroffen, teilte die Stadt am frühen Freitagnachmittag mit. Im Evakuierungsbereich liegen auch zwei Altenheime, die für die Entschärfung geräumt werden müssen. Die 10-Zenter-Bombe mit Aufschlagzünder wurde laut Stadt bei Bauarbeiten auf dem Gelände der ehemaligen Justizvollzugsanstalt in Düsseldorf-Derendorf gefunden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.