NRW

Blindgängerfund: A40 wird kurzzeitig gesperrt

Notfälle

Donnerstag, 21. November 2019 - 13:58 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen.

Eine Fliegerbombe liegt am Fundort. Foto: Julian Stähle/zb/dpa/Archivbild

Die Autobahn 40 soll wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe am Donnerstagnachmittag an der Ausfahrt Essen-Krillendorf kurzzeitig gesperrt werden. Der genaue Zeitpunkt stehe noch nicht fest, teilte die Stadt Essen mit. Nach Daten des Landesbetriebs Straßen. NRW fahren auf der A40 in dem Bereich täglich rund 90 000 Fahrzeuge. Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg war im Stadtteil Essen-Kray entdeckt worden. Rund 250 Menschen sind nach Stadtangaben von den erforderlichen Evakuierungen betroffen. Auch im Nahverkehr gebe es während der Entschärfung Beeinträchtigungen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.