NRW

Blinklicht übersehen: Autofahrerin stirbt an Bahnübergang

Unfälle

Mittwoch, 24. März 2021 - 17:13 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Harsewinkel. Vermutlich weil sie das rote Warnsignal an einem unbeschrankten Bahnübergang nicht gesehen hat, ist eine 72 Jahre alte Frau mit ihrem Auto in Harsewinkel (Kreis Gütersloh) mit einem Zug zusammengestoßen und getötet worden. Der Wagen der Seniorin sei am Mittwoch von einem Güterzug an der Beifahrerseite erfasst und rund 150 Meter vor sich hergeschoben worden, teilte die Polizei in Gütersloh mit. Die Frau starb noch an der Unfallstelle. Der 39 Jahre alte Lokführer blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt den Angaben zufolge rund 8000 Euro.

Der Schriftzug "Unfall" auf dem Dach eines Polizeiautos. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Laut Zeugenaussagen war das rote Blinklicht am Bahnübergang intakt. „Wir gehen davon aus, dass sie das Warnsignal womöglich wegen der Sonneneinstrahlung nicht gesehen hat“, sagte ein Polizeisprecher.

© dpa-infocom, dpa:210324-99-955372/2

Ihr Kommentar zum Thema

Blinklicht übersehen: Autofahrerin stirbt an Bahnübergang

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha