Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Böse Überraschung nach Waldspaziergang: Autofront demontiert

Kriminalität

Dienstag, 2. Juni 2020 - 19:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mönchengladbach.

Das Foto zeigt einen Audi TT, an dem Motorhaube, Scheinwerfer und Stoßstange abmontiert wurden. Foto: ---/Polizei Mönchengladbach/dpa

Ein Autofahrer hat in Mönchengladbach nach einem Waldspaziergang eine böse Überraschung erlebt. Als der 56-Jährige zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, fehlten wesentliche Teile der Front. Unbekannte haben in der Zwischenzeit die Motorhaube, die Scheinwerfer und auch noch die Stoßstange abmontiert, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Ermittler suchen deshalb auch Zeugen für den besonders schweren Fall des Diebstahls an Kraftfahrzeugen, der sich am Morgen des Pfingstmontags im Stadtteil Windberg ereignet hat.

Ihr Kommentar zum Thema

Böse Überraschung nach Waldspaziergang: Autofront demontiert

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha