NRW

Bombenentschärfung in Bochum: Tausende betroffen

Notfälle

Donnerstag, 25. Januar 2018 - 14:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum.

Nach dem Fund einer Fliegerbombe in der Bochumer Innenstadt hat am Donnerstag die Räumung zahlreicher Gebäude begonnen. Betroffen war unter anderem die Haupteinkaufsstraße. Die Polizei schätzte, dass mehrere tausend Menschen den Bereich verlassen mussten. Laut Feuerwehr sollte der Straßenbahn-, U-Bahn- sowie der Busverkehr in der Bochumer Innenstadt bis auf eine Linie eingestellt werden. Auch Parkhäuser sollten gesperrt werden. „Alle dort geparkten Fahrzeuge sollten zeitnah entfernt werden“, teilte die Feuerwehr über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Aus Sicherheitsgründen würden alle Gebäude in einem Umkreis von 250 Metern rund um die Fundstelle geräumt. Die 500-Kilogramm-Bombe sollte laut Stadt nach der Räumung der Sicherheitszone entschärft werden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.