Bombenentschärfung in Köln am Nachmittag

dpa/lnw Köln. In Köln sind am Donnerstagmittag die Evakuierungsmaßnahmen vor einer geplanten Bombenentschärfung abgeschlossen worden. Der Kampfmittelräumdienst werde am Nachmittag mit der Entschärfung beginnen, teilte die Stadt mit. Die Entschärfung werde in diesem Fall aber circa 60 Minuten in Anspruch nehmen.

Bombenentschärfung in Köln am Nachmittag

Auf einem Verkehrsschild wird auf eine Bombenräumung hingewiesen. Zum zweiten Mal in dieser Woche wird am Donnerstag in Köln ein Blindgänger entschärft. Teile der Unikliniken müssen geräumt werden. Foto: Friso Gentsch/dpa/Archiv

Etwa 5800 Anwohner im Stadtteil Lindenthal hatten wegen des Bombenfunds ihre Wohnungen verlassen müssen. Auch Teile der Kölner Uniklinik mussten geräumt werden. Nach Angaben der Klinik sind etwa 500 Patienten und 8000 Mitarbeiter betroffen. Die 500 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Mittwoch bei Bauarbeiten entdeckt worden.