NRW

Bombenfund: Sperrung der Autobahn 40 nahe Duisburg am Abend

Verkehr

Mittwoch, 26. Februar 2020 - 16:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Duisburg. Die A40 soll wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Rheinhausen und dem Kreuz Duisburg ab 20.00 Uhr in beide Richtungen gesperrt werden. In der Nähe der Anschlussstellen Duisburg-Häfen sei bei Bauarbeiten ein 250 Kilogramm schwerer Blindgänger gefunden worden, der am Abend entschärft werden soll, teilte die Stadt Duisburg am Mittwoch mit.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Von der Evakuierung im Umkreis von 250 Metern um die Fundstelle seien 130 Menschen betroffen. Weitere rund 950 Menschen, die im Umkreis von 500 Metern wohnen, sollen in geschlossenen Räumen bleiben, die von der Fundstelle abgewandt sind.

Die Entschärfung ist nach Angaben einer Stadtsprecherin für 20.30 Uhr vorgesehen. Wie lange sie dauern kann, ist noch nicht bekannt. Ein Aufenthaltsraum sei ab 18.00 Uhr in der Grundschule Wrangelstraße eingerichtet. Wie die Stadt Duisburg erklärte, werden Sirenen im betroffenen Bereich nach Entschärfung der Bombe Entwarnung geben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.