NRW

Bonner Wahlkreis mit nur 216 Stimmen Vorsprung gewonnen

Wahlen

Montag, 27. September 2021 - 08:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Bei der Bundestagswahl in Nordrhein-Westfalen sind einige Entscheidungen denkbar knapp ausgefallen. So gewann die Grünen-Kandidatin Katrin Babette Uhlig in Bonn ihr Direktmandat mit nur 216 Stimmen Vorsprung vor der SPD-Kandidatin Jessica Rosenthal. Insgesamt stimmten laut vorläufigem Ergebnis 46 467 Wählerinnen und Wähler für die Grünen-Politikerin. Auch der drittplatzierte Bewerber, Christoph Jansen von der CDU, lag mit insgesamt 44 872 Stimmen nicht weit entfernt - nur 1379 Stimmen hinter der SPD-Kandidatin.

Recht knapp war auch das Ergebnis im Wahlkreis Essen III, den erneut der CDU-Kandidat Matthias Hauer holte mit 1030 Stimmen Vorsprung vor Herausforderer Gereon Wolters (SPD).

© dpa-infocom, dpa:210927-99-376777/2

Ihr Kommentar zum Thema

Bonner Wahlkreis mit nur 216 Stimmen Vorsprung gewonnen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha