NRW

Brad Tapper bleibt Chefcoach beim Eishockey-Club Iserlohn

Eishockey

Mittwoch, 28. April 2021 - 15:37 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Iserlohn. Brad Tapper bleibt Cheftrainer beim Traditionsclub Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Die Sauerländer teilten am Mittwoch zudem mit, dass noch ein Co-Trainer für Tapper gesucht werde. Diese Aufgabe hatte zuletzt der sportliche Leiter Christian Hommel inne.

Co-Trainer Brad Tapper von den Iserlohn Roosters zeigt eine Taktik Tafel. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Der damalige Assistent Tapper war nach der Trennung der Roosters von Jason O'Leary Ende Februar zum Chefcoach aufgerückt und hatte das Team in die Playoffs geführt. Im Viertelfinale scheiterte Iserlohn nach großem Kampf in drei Spielen an den Eisbären Berlin. „Brad hat unser Team in einer schwierigen Phase der vergangenen Saison übernommen und hat einen großen Anteil daran, dass wir mit einer großartigen Teamleistung die Playoffs erreicht haben“, sagte Hommel.

Der sportliche Leiter teilte nach den Personalgesprächen zudem mit, dass sechs Spieler den Verein verlassen werden. 13 Profis werden auch in der kommenden Saison für die Roosters spielen. Flügelstürmer Joe Whitney, Center Brent Raedeke und Verteidiger Torsten Ankert unterschrieben dabei für jeweils zwei Jahre. Mit weiteren sieben Spielern aus dem Kader der laufenden Saison sind die Gespräche noch nicht abgeschlossen.

© dpa-infocom, dpa:210428-99-388045/2

Ihr Kommentar zum Thema

Brad Tapper bleibt Chefcoach beim Eishockey-Club Iserlohn

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha