NRW

Brand in Futtermühle stellt Feuerwehr vor Probleme

Brände

Samstag, 10. März 2018 - 12:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Minden. Ein Brand in der Mühle eines Tierfuttermittelbetriebes am Mindener Industriehafen hat einen Feuerwehrgroßeinsatz ausgelöst. Der Schwelbrand sei am Samstagmorgen aus bislang ungeklärten Umständen im Transportsystem einer Getreidemühle ausgebrochen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Das Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Das Feuer hätten die Einsatzkräfte in einem Großeinsatz zwar unter Kontrolle gebracht, allerdings ist es noch nicht komplett gelöscht. Das Transportsystem der Mühle habe Glut im Innenraum und wahrscheinlich auch in einen Teil der acht Silobehälter verteilt.

Sicher sei, dass Glut in mindestens einen mit 30 Tonnen Mahlgut gefüllten Behälter gelangt sei. Diese Glutnester sollten mit Stickstoff gelöscht werden. Ein mit Stickstoff beladener Lastwagen wurde bis zum Nachmittag an der Einsatzstelle erwartet. Die Löscharbeiten sollten bis zum Abend andauern. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, für die Anwohner bestand laut Feuerwehr keine Gefahr.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.