NRW

Brand in Justizvollzugsanstalt Siegburg: Keine Verletzten

Brände

Samstag, 17. Februar 2018 - 12:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Siegburg. In der Justizvollzugsanstalt (JVA) Siegburg hat es gebrannt. Das Feuer war am Freitagabend in einer Zelle im zweiten Obergeschoss der JVA ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Als die Feuerwehr mit 40 Einsatzkräften eintraf, hatten Beamte der JVA bereits mit Feuerlöschern den Brand „annähernd gelöscht“, teilte die Feuerwehr nach dem Einsatz mit. Sie geht davon aus, dass ein Häftling Teile seiner Zelleneinrichtung in Brand gesetzt hatte. Dem will sich die Polizei noch nicht anschließen. „Wir wissen noch nicht, was gebrannt hat und können bislang nur eine Selbstentzündung ausschließen“, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag. Alles weitere würden die Ermittlungen der Brandermittler zeigen.

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/Archiv

Es ist das zweite Feuer in einer JVA innerhalb kurzer Zeit. In der Nacht zu Mittwoch soll in der Kölner Justizvollzugsanstalt ein verurteilter Vergewaltiger in seiner Gefängniszelle einen Brand verursacht haben. Der 31-Jährige wurde bei dem Feuer schwer verletzt. Gegen ihn wird wegen vollendeter Brandstiftung ermittelt. 


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.