Brand in Keller: Feuerwehr rettet neun Bewohner

dpa/lnw Grevenbroich. Bei einem Kellerbrand in Grevenbroich im Rhein-Kreis Neuss hat die Feuerwehr neun Bewohner aus einem Mehrfamilienhaus gerettet. Sieben von ihnen kamen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, sagte ein Feuerwehrsprecher am Samstag. Ein Passant hatte am Samstagmorgen starken Rauch in dem Kellerschacht bemerkt und den Notruf gewählt.

Brand in Keller: Feuerwehr rettet neun Bewohner

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Auch das Treppenhaus war so verraucht, dass Bewohner sich nicht selbst in Sicherheit bringen konnten. Sie wurden mit Drehleitern aus den oberen Etagen gerettet. Im Keller hatten den Angaben zufolge Mülltonnen Feuer gefangen. Details zur Brandursache und Schadenshöhe waren am Samstag noch unklar.

© dpa-infocom, dpa:210807-99-758749/3