NRW

Briefe mit verdächtigem Pulver an Kindergärten: Entwarnung

Kriminalität

Dienstag, 12. Januar 2021 - 19:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Holzwickede.

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa

Zwei Mal innerhalb von zwei Tagen haben Kindergärten im Kreis Unna einen Brief mit einem weißen Pulver erhalten. Am Dienstag ging der Brief in einem Kindergarten in Holzwickede ein, wie die Polizei berichtete. Die Polizei räumte das Gebäude und isolierte die Mitarbeiterin, die den Brief geöffnet hatte, sowie eine Kollegin, die dabei war. Die Straße vor dem Kindergarten wurde gesperrt. Die Analyse des Pulvers durch die Feuerwehr habe ergeben, dass es sich um eine harmlose Substanz handele. Die Kriminalpolizei habe Ermittlungen wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten aufgenommen. Ein Zusammenhang mit einem ähnlichen Vorfall am Montag in Unna werde geprüft.

Ihr Kommentar zum Thema

Briefe mit verdächtigem Pulver an Kindergärten: Entwarnung

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha