NRW

Brüder mit kleinem Kind auf Irrweg in den Alpen

Notfälle

Donnerstag, 5. August 2021 - 11:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Ebensee. Dank des Einsatzes zahlreicher Bergretter hat ein Trio aus Nordrhein-Westfalen seinen Irrweg in den österreichischen Alpen unversehrt überstanden. Ein 23-Jähriger und sein 32 Jahre alter Bruder hatten sich nach einer Übernachtung auf einer Hütte am Feuerkogel in Oberösterreich auf dem Rückweg verlaufen, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Sie waren im steilen Gelände - samt dem dreijährigen Sohn in der Rückentrage des 32-Jährigen - bei schlechtem Wetter am Ende einer mit Seil gesicherten senkrechten Stelle in Bergnot geraten.

Die Männer aus Soest setzten einen Notruf ab und wurden schließlich vom Polizeihubschrauber entdeckt. Beim sechsstündigen Abstieg trug ein Polizist das Kind, die Männer wurden von Helfern gesichert. Insgesamt waren 21 Bergretter, fünf Alpinpolizisten und die Hubschrauberbesatzung im Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:210805-99-722389/2

Ihr Kommentar zum Thema

Brüder mit kleinem Kind auf Irrweg in den Alpen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha