NRW

Büro im Rathaus von Haan durchsucht: Untreueverdacht

Kriminalität

Donnerstag, 14. Mai 2020 - 19:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Haan. Ermittler haben am Donnerstag ein Büro im Rathaus von Haan bei Düsseldorf durchsucht. Es gehe um den Verdacht der Untreue gegen einen Mitarbeiter der Stadtverwaltung, sagte ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Auch die Privatwohnung des Mannes sei durchsucht worden.

Es handele sich um einen ehemaligen Mitarbeiter der früheren Stadtkämmerin von Haan, gegen die bereits seit geraumer Zeit ermittelt werde. Im Zuge dieser Ermittlungen sei ihr damaliger Mitarbeiter in Verdacht geraten, an den mutmaßlichen Taten beteiligt gewesen zu sein.

Er stehe im Verdacht, Dienstgeheimnisse durchgestochen zu haben an Leute, die sich um Aufträge der Stadt bemüht haben. Diese hätten damit Konkurrenten unterbieten können. Durch einen der Dienstleister sei er im Gegenzug, so der Verdacht, auf eine Urlaubsreise eingeladen worden.

Die Stadtverwaltung bestätigte die Durchsuchung. Die Bürgermeisterin habe die Fraktionsvorsitzenden im Stadtrat bereits über den Vorgang informiert.

Ihr Kommentar zum Thema

Büro im Rathaus von Haan durchsucht: Untreueverdacht

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha