NRW

Bundestag will Hilfsfonds nach Flutkatastrophe beschließen

Unwetter

Dienstag, 7. September 2021 - 03:54 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Berlin. Der Bundestag kommt heute (9.00 Uhr) zu seiner voraussichtlich letzten Sitzung vor der Bundestagswahl am 26. September zusammen. Unter anderem soll der milliardenschwere Hilfsfonds für die Opfer der Hochwasserkatastrophe beschlossen werden. Für den Wiederaufbau von Wohnhäusern, Unternehmen, Straßen, Brücken und Schienen sollen in den kommenden Jahren rund 30 Milliarden Euro ausgezahlt werden. Am Freitag muss den Fonds noch der Bundesrat in einer Sondersitzung billigen.

Ein Hochwasser-Schild steht an einem überfluteten Feld. Foto: Andreas Arnold/dpa/Symbolbild

Unwetter mit ungewöhnlich starken Regenfällen hatten Mitte Juli in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen eine Hochwasserkatastrophe ausgelöst. Ganze Landstriche wurden von den Wassermassen regelrecht weggerissen oder verwüstet. Bislang wurden rund 190 Tote gezählt, mehrere Menschen gelten noch immer als vermisst.

© dpa-infocom, dpa:210906-99-115842/2

Ihr Kommentar zum Thema

Bundestag will Hilfsfonds nach Flutkatastrophe beschließen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha