NRW

Bus fährt Jungen auf Zebrastreifen an: Kinder verletzt

Unfälle

Dienstag, 14. Juni 2022 - 15:14 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Castrop-Rauxel. Bei einem Verkehrsunfall mit einem Linienbus in Castrop-Rauxel (Kreis Recklinghausen) sind am Dienstagvormittag mehrere Kinder sowie eine 60 Jahre alte Lehrerin leicht verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte ein elfjähriger Junge aus Castrop-Rauxel gegen 9.15 Uhr über einen Zebrastreifen auf der Bahnhofstraße laufen, teilte die Polizei mit.

Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein 47-jähriger Busfahrer habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können und fuhr den Jungen an. Er zog sich beim Sturz leichte Verletzungen zu. Durch das abrupte Bremsmanöver seien auch neun Schülerinnen und Schüler aus Castrop-Rauxel sowie eine Lehrerin im Bus verletzt worden. Die meisten von ihnen konnten nach ambulanter Versorgung wieder entlassen werden. Der Großteil wurde von den Eltern in Empfang genommen. Der Elfjährige und ein weiteres Kind kamen zu weiteren Untersuchungen und Behandlungen ins Krankenhaus. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang und zur Unfallursache dauerten an, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:220614-99-661601/2

Ihr Kommentar zum Thema

Bus fährt Jungen auf Zebrastreifen an: Kinder verletzt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha