NRW

Busfahrer soll falsche Corona-Behauptungen abgespielt haben

Verkehr

Mittwoch, 10. März 2021 - 12:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Leverkusen. Ein Busfahrer soll die Fahrgäste eines Linienbusses in Leverkusen mit falschen Behauptungen über die Corona-Pandemie beschallt haben. Nach der entsprechenden Beschwerde eines Fahrgastes werde der Fahrer eines Subunternehmens nun bis zur Klärung der Vorwürfe nicht mehr eingesetzt, sagte eine Sprecherin des Verkehrsunternehmens Wupsi am Mittwoch. Der Mann sei zu einer Stellungnahme aufgefordert worden. Nach einem Bericht der „Rheinischen Post“ soll er über Lautsprecher Botschaften abgespielt haben, die unter anderem die Corona-Politik der Bundesregierung kritisierten und vor Impfungen warnten. Er soll etwa fälschlicherweise behauptet haben, dass die Krankenhäuser trotz der Corona-Pandemie leer seien.

© dpa-infocom, dpa:210310-99-763243/2

Ihr Kommentar zum Thema

Busfahrer soll falsche Corona-Behauptungen abgespielt haben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha