NRW

Ceconomy rutscht wegen Corona-Pandemie in die roten Zahlen

Einzelhandel

Freitag, 17. April 2020 - 18:50 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf.

Ein Schild mit den Schriftzügen von Media Markt und Saturn. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

Die Schließung einer Vielzahl von Läden im Zuge der Corona-Pandemie seit März haben dem Elektronikhändler Ceconomy im zweiten Quartal einen Verlust eingebrockt. Der bereinigte operative Konzernverlust (Ebit) dürfte in den Monaten Januar bis März bei rund 131 Millionen Euro liegen, teilte die Muttergesellschaft der Ketten Mediamarkt und Saturn am Freitag anhand vorläufiger Zahlen in Düsseldorf mit. Im Vorjahr hatte Ceconomy noch einen Gewinn von 26 Millionen Euro erzielt. Den Umsatz erwartet das Unternehmen währungs- und portfoliobereinigt um rund 6,6 Prozent niedriger als im Vorjahresquartal. In den ersten zwei Monaten des Quartals seien die Erlöse noch um 3,7 Prozent gestiegen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.