NRW

Cessna verursacht Durchstarten einer Passagiermaschine

Luftverkehr

Donnerstag, 1. August 2019 - 15:03 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln.

Ein Kleinflugzeug ist am Dienstag ohne Genehmigung in den Nahverkehrsbereich des Flughafens Köln/Bonn geflogen und hat dadurch den Durchstart einer Passagiermaschine verursacht. Der Fluglotse habe die Cessna über Funk nicht erreichen können und habe deshalb den Piloten der Boeing 737 angewiesen, seinen Landeanflug abzubrechen, sagte am Donnerstag ein Sprecher der Deutschen Flugsicherung in Düsseldorf. Der Pilot der türkischen Gesellschaft SunExpress ging daraufhin noch einmal in den Steigflug und landete dann mit einer Verzögerung von zehn Minuten. Von einer Beinahe-Kollision zu sprechen, sei übertrieben, sagte der Sprecher. „Das ist der Job des Fluglotsen.“ Der Pilot des Sportfliegers müsse sich jetzt auf eine Befragung einstellen. Zuvor hatte der Bonner „General-Anzeiger“ über den Vorfall berichtet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.