NRW

Chemieexperiment-Unfall: Schüler mit schweren Verbrennungen

Unfälle

Mittwoch, 22. September 2021 - 13:05 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Sundern. Bei einem Experiment im Chemieunterricht hat sich in Sundern im Hochsauerlandkreis ein Schüler schwere Verbrennungen an der Hand zugezogen. Laut Mitteilung der Polizei von Mittwoch musste der 14-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die Kriminalpolizei hat zu dem Vorfall, der sich am Dienstag ereignete, die Ermittlungen übernommen. Der Unfall sei außerhalb des Schulgebäudes passiert. Die Polizei spricht von einem Außenexperiment. Weitere Details nannten die Ermittler zunächst nicht.

Ein Hubschrauber fliegt über einem Rettungswagen zu einem Unfallort. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210922-99-313801/3

Ihr Kommentar zum Thema

Chemieexperiment-Unfall: Schüler mit schweren Verbrennungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha