Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Chinesischer Leihradanbieter weitet Angebot nach Köln aus

Dienstleistungen

Freitag, 13. Juli 2018 - 11:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf/Köln. Die Fahrräder des chinesischen Leihradanbieters Mobike können nun auch in Köln gemietet werden. Zwei Monate nach dem Start des Dienstes in Düsseldorf weitet der Anbieter seinen Service auf die zweite NRW-Stadt aus, wie das Unternehmen und die Stadt am Freitag mitteilten. Mobike will demnach zunächst rund 500 Fahrräder in Köln aufstellen. Sie sollen zunächst nur im Innenstadtbereich zur Verfügung stehen.

Fahrräder des Fahrradverleiher Mobike. Foto: Sophia Kembowski/Archiv

Begonnen hatte Mobike Ende 2017 in Berlin. „Unser Geschäft beruht darauf, dass unsere Fahrräder regelmäßig genutzt werden“, teilte Mobike-Deutschland-Chef Jimmy Cliff mit. „Aus diesem Grund liegt unser Fokus ganz klar darauf, die Räder dort einzusetzen, wo sie wirklich gebraucht werden.“ Mobike ist in Köln bereits der dritte Leihradanbieter. Die Bahn bietet in Kooperation mit Ford ihren Dienst Call a Bike an, das Unternehmen Nextbike arbeitet für seinen Dienst mit den Kölner Verkehrs-Betrieben zusammen.

Ihr Kommentar zum Thema

Chinesischer Leihradanbieter weitet Angebot nach Köln aus

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha