NRW

Coach Neuhaus: Wäre „der verdienteste Aufstieg“ überhaupt

Fußball

Freitag, 24. April 2020 - 19:10 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bielefeld. Arminia Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus fiebert einer möglichen Fortsetzung der Zweitliga-Saison entgegen. Der 60-Jährige aus Hattingen hat als Coach des Tabellenführers beste Chancen, mit seinem Team in die Bundesliga aufzusteigen. „Dass man kein bestimmtes Ziel vor Augen hat, an dem es wieder losgeht, ist für mich das größte Problem. Aber ich kann sagen: Wir wollen alle, dass es losgeht und dass die Spiele ausgetragen werden. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, werden wir da sein“, sagte Neuhaus am Freitag in einer Video-Medienrunde in Bielefeld.

Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus steht an der Seitenlinie. Foto: Nicolas Armer/dpa/Archivbild

Sollte es ohne Zuschauer im Stadion weitergehen und er mit den Ostwestfalen ins Fußball-Oberhaus zurückkehren, würde ihm dies auch persönlich enorm viel bedeuten. „Etwas noch nie Erreichtes in meinem Leben. [...] Es wäre die Bestätigung von vielen, vielen Jahren Trainerarbeit. Ich war noch nie so nah dran“, betonte Neuhaus, der mehrfach mit seinen Teams in die 2. Liga aufstieg, aber noch nie Trainer in der 1. Bundesliga war. „Ich würde mich schon sehr, sehr freuen. Unter diesen Umständen, mit den ganzen Schwierigkeiten, wäre es der verdienteste Aufstieg, der überhaupt jemals stattgefunden hat von der 2. in die 1. Liga.“

Feiertechnisch würde Neuhaus in dem Fall „alles ausschöpfen, was zu dem Zeitpunkt erlaubt ist. Vielleicht nur mit meiner Familie?“ Der Trainer sagte: „Es weiß ja noch keiner, wie viele Leute man um sich scharen darf.“

Der Familien-Vater hält es für völlig legitim, dass die 36 Profiteams in Deutschland trotz der Corona-Krise um die Beendigung der Saison kämpfen. „Es ist kein Freizeitsport, sondern ein Berufszweig, wo sehr viel Geld umgesetzt wird. Es fließen auch Milliarden an den Staat zurück. Diesen Wirtschaftszweig gilt es, am Leben zu halten. Wir versuchen, nach dem was erlaubt ist, unseren Beruf weiter auszuüben.“

Fußball sei eben auch „ein riesiger Wirtschaftszweig“, so Neuhaus: „Es ist aus meiner Sicht legitim, wie andere Konzerne und Firmen auch, Konzepte zu entwickeln. Dass jedes Unternehmen das Bestreben hat, so früh wie möglich anzufangen, ist normal. Ich verschwende keine Gedanken an einen Imageschaden.“

Ihr Kommentar zum Thema

Coach Neuhaus: Wäre „der verdienteste Aufstieg“ überhaupt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha