NRW

Corona-Einsatz: Jugendlicher schlägt Ordnungsamtsmitarbeiter

Gesundheit

Donnerstag, 9. April 2020 - 17:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Aachen. Ein 17-Jähriger hat in Aachen einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit der Faust ins Gesicht geschlagen, als die Beamten eine Gruppe aus sechs jungen Leuten auflösen wollten.

Mitarbeiter des Ordnungsamts kontrollieren einen Park. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

Wie die Stadt Aachen am Donnerstag mitteilte, wurden die Beamten am Mittwoch wegen einer Ruhestörung in den Stadtteil Burtscheid gerufen. Dort trafen sie sechs teilweise alkoholisierte Personen zwischen 17 und 28 Jahren an. Nach Angaben der Stadt wiesen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes die Gruppe auf die Ruhestörung, sowie die Corona-Schutzverordnung hin. Dabei sei der 17-Jährige aggressiv geworden. Auch ein 28-Jähriger sei den Einsatzkräften sehr nahe genommen. Als die Beamten ihn zurückdrängten, habe der 17-Jährige dem Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Er erlitt eine Prellung und blieb zunächst dienstunfähig.

Die hinzugerufene Polizei nahm den jungen Mann in Gewahrsam. Dabei wurde eine Polizistin leicht verletzt. Gegen den 17-Jährigen wurde Strafanzeige gestellt.

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Einsatz: Jugendlicher schlägt Ordnungsamtsmitarbeiter

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha