NRW

Corona-Inzidenz erstmals seit September wieder einstellig

Gesundheit

Sonntag, 20. Juni 2021 - 10:47 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Erstmals seit September ist die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen wieder einstellig. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag die wichtige Kennziffer am Sonntagmorgen im bevölkerungsreichsten Bundesland bei 9,6 nach 10,0 am Samstag. 220 Neuinfektionen und drei Todesfälle kamen seit Samstag hinzu.

Eine Laborantin bereitet Corona-Proben für die weitere Analyse vor. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Bundesweit lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen am Sonntag bei 8,8. Am Sonntag sind die vom RKI gemeldeten Fallzahlen meist niedriger, unter anderem weil am Wochenende weniger getestet wird.

Alle kreisfreien Städte und Kreise in NRW liegen nun stabil unter der Inzidenz von 35, ab der die Stufe 1 mit den großzügigsten Lockerungen gilt. Auch für Hagen und Wuppertal wird diese Stufe ab Montag eingeführt.

Die Maskenpflicht im Freien wird am Montag in NRW laut neuer Corona-Schutzverordnung landesweit weitgehend aufgehoben. Ausnahme ist die Millionenstadt Köln. Dort hatte der Krisenstab die Maskenpflicht im öffentlichen Raum verlängert. Eine entsprechende Allgemeinverfügung gilt bis einschließlich 28. Juni.

Den höchsten Inzidenzwert wies am Sonntag erneut Hagen mit 27,0 auf. Mit einer Inzidenz von nur noch 1,2 lag Herford am unteren Ende der Tabelle.

© dpa-infocom, dpa:210620-99-68631/2

Ihr Kommentar zum Thema

Corona-Inzidenz erstmals seit September wieder einstellig

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha